Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Familienmarken

Übersicht

Um eine einheitliche visuelle Kommunikation für den Freistaat zu gewährleisten, werden alle Landesbehörden und vom Land als wichtig eingestufte Institutionen in die Markenfamilie integriert. 

Zentrales Element aller Familienmarken ist der Schriftzug „Thüringen“, der mit einem grafischen Element kombiniert wird. Die Gestaltung einer Familienmarke erfolgt ausschließlich in Abstimmung mit einer obersten Landesbehörde. 

  • Die Familienmarke steht generell auf einem weißen Hintergrund innerhalb eines definierten Raumes, der inneren Schutzzone. 

    Die Schutzzonen definieren sich durch die Wappenbreite [x]. Innerhalb der Schutzzonen dürfen keine anderen grafischen Elemente platziert werden. Die Schutzzonen müssen bei allen Anwendungen eingehalten werden. 

    Je nach Platzierung der Familienmarke gibt es eine Version für oben, mitte oder unten. 

  • Die Familienmarke steht generell auf einem weißen Hintergrund innerhalb eines definierten Raumes, der inneren Schutzzone. 

    Die Schutzzonen definieren sich durch die Wappenbreite [x]. Innerhalb der Schutzzonen dürfen keine anderen grafischen Elemente platziert werden. Die Schutzzonen müssen bei allen Anwendungen eingehalten werden. 

    Je nach Platzierung der Familienmarke gibt es eine Version für oben, mitte oder unten. 

  • Die Familienmarke steht generell auf einem weißen Hintergrund innerhalb eines definierten Raumes, der inneren Schutzzone. 

    Die Schutzzonen definieren sich durch die Wappenbreite [x]. Innerhalb der Schutzzonen dürfen keine anderen grafischen Elemente platziert werden. Die Schutzzonen müssen bei allen Anwendungen eingehalten werden. 

    Je nach Platzierung der Familienmarke gibt es eine Version für oben, mitte oder unten. 

  • Die Familienmarke steht generell auf einem weißen Hintergrund innerhalb eines definierten Raumes, der inneren Schutzzone. 

    Die Schutzzonen definieren sich durch die Wappenbreite [x]. Innerhalb der Schutzzonen dürfen keine anderen grafischen Elemente platziert werden. Die Schutzzonen müssen bei allen Anwendungen eingehalten werden. 

    Je nach Platzierung der Familienmarke gibt es eine Version für oben, mitte oder unten. 

  • Die Familienmarke steht generell auf einem weißen Hintergrund innerhalb eines definierten Raumes, der inneren Schutzzone. 

    Die Schutzzonen definieren sich durch die Wappenbreite [x]. Innerhalb der Schutzzonen dürfen keine anderen grafischen Elemente platziert werden. Die Schutzzonen müssen bei allen Anwendungen eingehalten werden. 

    Je nach Platzierung der Familienmarke gibt es eine Version für oben, mitte oder unten. 

  • Die Familienmarke steht generell auf einem weißen Hintergrund innerhalb eines definierten Raumes, der inneren Schutzzone. 

    Die Schutzzonen definieren sich durch die Wappenbreite [x]. Innerhalb der Schutzzonen dürfen keine anderen grafischen Elemente platziert werden. Die Schutzzonen müssen bei allen Anwendungen eingehalten werden. 

    Je nach Platzierung der Familienmarke gibt es eine Version für oben, mitte oder unten. 

  • Die Familienmarke steht generell auf einem weißen Hintergrund innerhalb eines definierten Raumes, der inneren Schutzzone. 

    Die Schutzzonen definieren sich durch die Wappenbreite [x]. Innerhalb der Schutzzonen dürfen keine anderen grafischen Elemente platziert werden. Die Schutzzonen müssen bei allen Anwendungen eingehalten werden. 

    Je nach Platzierung der Familienmarke gibt es eine Version für oben, mitte oder unten. 

  • Die Familienmarke steht generell auf einem weißen Hintergrund innerhalb eines definierten Raumes, der inneren Schutzzone. 

    Die Schutzzonen definieren sich durch die Wappenbreite [x]. Innerhalb der Schutzzonen dürfen keine anderen grafischen Elemente platziert werden. Die Schutzzonen müssen bei allen Anwendungen eingehalten werden. 

    Je nach Platzierung der Familienmarke gibt es eine Version für oben, mitte oder unten. 

  • Die Familienmarke steht generell auf einem weißen Hintergrund innerhalb eines definierten Raumes, der inneren Schutzzone. 

    Die Schutzzonen definieren sich durch die Wappenbreite [x]. Innerhalb der Schutzzonen dürfen keine anderen grafischen Elemente platziert werden. Die Schutzzonen müssen bei allen Anwendungen eingehalten werden. 

    Je nach Platzierung der Familienmarke gibt es eine Version für oben, mitte oder unten. 

  • Die Familienmarke steht generell auf einem weißen Hintergrund innerhalb eines definierten Raumes, der inneren Schutzzone. 

    Die Schutzzonen definieren sich durch die Wappenbreite [x]. Innerhalb der Schutzzonen dürfen keine anderen grafischen Elemente platziert werden. Die Schutzzonen müssen bei allen Anwendungen eingehalten werden. 

    Je nach Platzierung der Familienmarke gibt es eine Version für oben, mitte oder unten. 

  • Die Familienmarke steht generell auf einem weißen Hintergrund innerhalb eines definierten Raumes, der inneren Schutzzone. 

    Die Schutzzonen definieren sich durch die Wappenbreite [x]. Innerhalb der Schutzzonen dürfen keine anderen grafischen Elemente platziert werden. Die Schutzzonen müssen bei allen Anwendungen eingehalten werden. 

    Je nach Platzierung der Familienmarke gibt es eine Version für oben, mitte oder unten. 

  • Die werbliche Marke „Das ist Thüringen“ transportiert die werbliche Aussage der Kampagne „Das ist Thüringen.“ ohne Abbildung des Wappens des Freistaats Thüringen. 

    Die Wortmarke ist dem werblichen Einsatz in der nicht hoheitliche Kommunikation vorbehalten, wie z.B. Sponsoring-Maßnahmen, Merchandising oder Eventbrandings etc. 

    Das Logo darf nur durch das Thüringer Landesmarketing für rein werbliche Zwecke eingesetzt werden. Über die Nutzung durch Dritte (Ausnahme) entscheidet das Landesmarketing. Dabei handelt es sich um Einzelfallentscheidungen.

Weitere Informationen zur Anwendung

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: